budde safety consulting GmbH 
                                                         Chemische Prozess- und Anlagensicherheit

Kernkompetenzen


Chemische und thermische Prozessicherheit

  • Sicherheitstechnische Analyse der einzelnen Prozessschritte eines Verfahrens anhand der Prozessbeschreibung, der Fliessbilder sowie R&I Diagramme und Bewertung der Prozessstufen, z.B. gemäss der Technischen Regel Anlagensicherheit (TRAS 410)
  • Fachexperte zum Thema chemische Prozesssicherheit
  • Erstellen von Sicherheitskonzepten 
  • Bereitstellung von belastbaren sicherheitstechnischen Kenngrössen über Literaturrecherche oder Laborversuche
  • Falls erforderlich: Beauftragung von Laborversuchen bei hochqualifizierten Sicherheitsinstituten (z. B. BAM Berlin)
  • Gesonderte  Betrachtung von Selbstentzündungsprozessen bei Feststoffschüttungen in Lagerbehältern oder Halden
  • Durchführung von Berechnungen zur Übertragung von Versuchsdaten auf den Produktions-/Technikumsmassstab
  • Erstellen von Zwischen- und Abschlussberichten sowie fachlicher Gutachten


Explosionsschutz

  • Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen für Betriebsbereiche (Gefahrstoffbegrenzung, Zündquellenvermeidung)
  • Erstellen von Explosionsschutzdokumenten 
  • Bereitstellung von belastbaren sicherheitstechnischen Kenngrössen über Literaturrecherche oder Laborversuche
  • Durchführung von Berechnungen zur Übertragung von Versuchsdaten auf den Produktions-/Technikumsmassstab
  • Berichtserstellung mit abschliessender Bewertung, ggfs. Präsentation und Diskussion beim Kunden


Transport- und Lagerungssicherheit 

  • Untersuchungen und Beratung zum Gefahrguttransport (physical hazards) auf Basis der UN "Transport of Dangerous Goods" 
  • SADT oder SAPT-Bestimmung für das gegebene Transportgebinde (auch mit Berücksichtigung der Klimazone und    Transportdauer)
  • Fachliche Begleitung von Laborversuchen bei Einbindung von hochqualifizierten Sicherheitsinstituten
  • Gefahrstofflagerung (Gefährdungsbeurteilung anhand der TRGS 510 und dem VCI-Merkblatt "Lagerung von Gefahrstoffen")


Sicherheitstechnische Kenngrössen

  • Sicherheitstechnische Kenngrössen (Interpretation und Anwendung)
  • Beratung bei der Auswahl von geeigneten Prüfverfahren und fachliche Begleitung von Untersuchungen 
  • Prüfung von betrieblichen Gefahrstoffkatastern auf Vollständigkeit und Belastbarkeit der dort angegebenen sicherheitstechnischer Kenndaten
  • Prüfung und Überarbeitung von Sicherheitsdatenblättern (physical hazards)

 

Durchführung von Schulungen

           Schulungen (vorzugsweise vor Ort beim Kunden) zu den Themen 

        -  Sicherheitstechnische Kenngrößen

        -  Gefahren von durchgehenden chemischen Reaktionen und Sicherheitskonzepte

        -  Explosionsgefahren durch Zündquellen 

        -  Klassifizierung von Stoffen und Gefahren beim Transport und der Lagerung

        -  die SAPT und ihre Bedeutung bei Betrachtung der verschiedenen Transportwege (Strasse, Schiene, Luft- u. Seetransport)